Samstag, 02. Oktober 2010

2010

Ehealltag bei Familie Rosebrock - alles wie gehabt, bis auf die nicht unwesentliche Tatsache, dass der Ehevertrag jeweils nach 5 Jahren erneuert werden muss. Das bietet Frau Rosebrock Gelegenheit, schnippisch „Ich muss es mir noch mal genau überlegen“ zu ihrem Gatten zu sagen, denn der ist zum rechten Pantoffelhelden geworden. Keine Komplimente, kein Werben mehr, kein gespanntes: ‘Willst du meine Frau bleiben’ - So war das nicht gedacht! - Zum Glück hat Frau Rosebrock eine allein stehende Freundin, die ihr in Sachen Emanzipation kräftig Nachhilfe gibt. Auch Herr Rosebrock hat einen Freund, der Single ist - allerdings ist der wegen der sonntäglichen Einladungen zum Mittagessen außerordentlich an der Verlängerung der Ehe der Rosebrocks interessiert. Dann geraten die Eheleute noch in den Verdacht, beiderseits fremdzugehen und zügig nehmen die Irrungen und Wirrungen ihren Lauf ...

von Sperling, Rolf/Bermüller Stefan/Harrjes, Jan

Samstag, 02. Oktober 2010